Ayurveda MünchenAyurveda Praxis München-Neuhausen / Kirsten Kindel

Home

Anwendungen

Ayurveda Coaching

Ayurveda Ernährungsberatung

Meditation München

Ayurveda Massagen München

Ayurveda Gutschein

Kurse

Team

Kontakt

Links

Referenzen

Rezepte

Flyer

english information on Ayurveda in Munich


Ayurveda Gutschein München

Ayurveda Kuren München

Ayurveda Rezepte München

Ayurveda News



Ayurveda-Ernährungsberatung und Massagen in München

Prävention Ernährungsberatung
Gesundheitscoaching
Coaching
Ayurveda-Kurse Ayurveda-Massagen Meditation

Erleben Sie die vielfältige Welt der Gewürze, Kräuter, Öle, Regeneration und Lebenskunst des Ayurveda

Ayurveda Kuren, Beratung und Massagen für mehr Lebensqualität und Gesundheit

Möchten Sie regenerieren, entschlacken, entgiften, oder Gewicht reduzieren? Ayurvedische Massagen sind eine Wohltat für Körper, Sinne, Geist und Seele mit nachhaltiger vitalisierender Wirkung. Auch kleine Behandlungen wirken auf Ihr Immunsystem, kurbeln den Stoffwechsel an und reduzieren Stress.

Mehr über Ayurvedische Behandlungen erfahren Sie hier.

Ganzheitliche Ernährungsberatung, Kurse und Coaching für typgerechte Ernährung und achtsame Lebensweise

Einführung in die Ayurvedischen Grundprinzipien, Ernährung nach Konstitutionstyp, Gewichtsreduktion und Kurse für Ayurveda Praktiker. Mehr über Beratung und Kurse lesen Sie hier.

Gönnen Sie sich Zeit für sich selbst oder schenken Sie Freude und Wohlbefinden mit einem Geschenkgutschein.



Kirsten KindelKirsten Kindel
Kirsten Kindel

Astrid Gardemann

Wir sind Mitglieder im Verband Europäischer Ayurveda-Therapeuten VEAT



Newsletter

In unserem Newsletter informieren wir Sie über Ayurveda-Ernährung, Lebensstil, Kochrezepte und vieles mehr.

Mit Ihrer Anmeldung zum Newsletter erhalten Sie einen 10 Euro Gutschein, den Sie bei Buchung einer Online-Beratung oder für Online-Kurse einlösen können:
Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit Ihrer E-Mailadresse an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Mehr über Kurse erfahren Sie hier.




Ayurveda – Das Wissen vom Leben

Ayurveda ist das Wissen, das aufzeigt, welche Tätigkeiten und Gewohnheiten geeignet oder ungeeignet, glückbringend oder unglückverheißend sind, was Zufriedenheit und Kummer schafft und was die Lebensdauer verlängert.
                                                                                              Caraka-Samhita


Als ganzheitliches Gesundheitssystem umfasst Ayurveda alle Aspekte, die unsere Gesundheit positiv beeinflussen. Ayurveda definiert das Leben als Einheit von Körper, Geist, Sinne und Seele. Das Zusammenwirken der fünf Natur-Elemente Raum, Luft, Feuer, Erde und Wasser erzeugt drei Bioenergien ("biologische Faktoren").

Sie werden im Sanskrit "Doshas" genannt und sind in der ganzen Natur, wie im Menschen wirksam.

Bild

Westliches und Östliches harmonisch vereint

Im schönen Münchner Stadtteil Neuhausen–Nymphenburg können Sie Ihrem Leben eine andere Richtung geben und nicht nur Ihrer Gesundheit mit Ayurveda etwas Gutes tun. Vielmehr wird Sie meine Coaching-Methode zu nachhaltigem Erfolg dank der Ayurvedischen Lebensweise führen.





Rezept des Monats

Kerbelcremesuppe

2 Esslöffel Ghee , Butter oder Kokosöl
3 Zwiebeln
3 Esslöffel Weizen oder
Dinkelmehl.

Bei Gluten-Unverträglichkeit können Sie Reismehl verwenden

1 Liter warmes Wasser

Gewürze: Lang Pfeffer (Pippali) oder Schwarzer Pfeffer gemahlen, Kurkuma gemahlen, eine Prise Muskatnuss, etwas Salz, nach Belieben und Verträglichkeit

Kräuter: Ein Bund Kerbel
Schabzigerklee getrocknet und gemahlen
Majoran getrocknet


Etwas Fett in einem Topf erwärmen, die Zwiebeln kleingeschnitten hinzufügen und glasig dünsten. Ghee, Butter oder Kokosöl in einem Topf gut erwärmen, Mehl mit einem Schneebesen hineingeben und gut rühren bis das Mehl das Fett aufgesogen hat (es entstehen kleine Klümpchen). Den Topf von der Herdplatte nehmen und das heiße Wasser langsam hinzufügen, schnell rühren bis eine cremige Suppe entstanden ist. Nochmals aufkochen und weiterrühren bis sich alle Klümpchen aufgelöst haben. Eventuell noch etwas Wasser hinzufügen. Gedünstete Zwiebel fein pürieren. Kerbel klein hacken mit der Zwiebelmasse, Majoran, Kurkuma, eine Prise Muskat, Pfeffer und Salz zur Suppe hinzufügen und umrühren. Die Suppe noch einige Minuten auf dem Herd ruhen lassen und servieren.


Kerbel – Pesto

1 Bund Kerbel, Olivenöl, Salz

Kerbel waschen, grobe Stiele entfernen und kleinschneiden. Das Olivenöl in einer kleinen Pfanne oder Topf erwärmen, Kerbel hinzufügen, salzen und auf ganz kleiner Flamme einige Minuten leicht dünsten. Das sanfte Erwärmen des Olivenöls in Kombination mit dem Kerbel ergibt einen intensiven, aromatischen Geschmack.

Den Pesto zur Suppe reichen mit Fladenbrot.

Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Zubereitung und guten Appetit!


Das Ayurveda-Rezept als PDF-Datei finden Sie hier.

Rezept des Monats: Februar 2017

Ayurveda-Rezeptrubrik: Suppen

zum Rezeptarchiv

Wärmende Wintersuppe (Januar 2017)

weiterlesen

Apfel-Mandel Kücherl (Dezember 2017)

weiterlesen

Rosenkohl mit Ingwer und Zitronen (November 2016)

weiterlesen


Rezeptarchiv

Stöbern Sie gerne ein bisschen in meinem Rezeptarchiv, es ist für Jeden etwas dabei. Falls Sie irgendein Gewürz gerade nicht im Hause haben, seien Sie kreativ, nehmen Sie ein anderes, was Ihrer Meinung nach passt.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Kochen.

Ihre Kirsten Kindel

zum Rezeptarchiv




News

Ayurveda im Frühjahr

Es gibt nach Ayurveda einen Konstitutions-Kalender, der uns als Anhaltspunkt dient welche Dosha gerade überwiegt. Die Vata Dominanz mit ihren Elementen Wind und Äther beginnt ab Oktober, zieht sich durch den Herbst und Winter bis Ende Januar. Ab Februar beginnt die Kapha Zeit mit ihren Elementen Wasser und Erde und zieht sich durch das Frühjahr bis Ende Mai. Für alle Konstitutionen ist jetzt empfehlenswert nicht zu kalt, nicht zu sauer, und nicht zu schwer verdauliches zu essen. Vor allem nicht am Abend, das belastet den Stoffwechsel. Es könnte sich AMA - unverdaute Nahrung im Körper bilden und im Gewebe manifestieren. Dagegen hilft eine kleine Ayurveda Entschlackungs-Kur um den Stoffwechsel anzukurbeln. Mit Ayurveda müssen Sie nicht hungern, sondern essen bestimmte Lebensmittel, trinken warme Getränke und verwenden spezielle Gewürze und Kräuter.

Mehr über Ayurveda-Kuren erfahren Sie hier.

Hier finden Sie eine kleine Auswahl von leckeren Stoffwechsel anregenden Gerichten:

· Karotten-Kerbelsuppe
· Brokkoli-Blumenkohlsuppe
· Fenchel mit Walnuessen
· Topinambur Cremesuppe mit Sesam
· Kichererbsen mit Spinat

In den klassischen Schriften des Ayurveda wird die Frühjahrsmüdigkeit wie folgt beschrieben. "Im Frühjahr wird durch die Wärme der Sonne das im Winter angehäufte Kapha verflüssigt". Im Frühjahr dominiert die Kapha Dosha, die sich aus den Elementen Wasser und Erde zusammensetzt. Wir können schneller eine Schwere im Körper spüren und Müdigkeit stellt sich ein. Sehr empfehlenswert, in dieser Zeit, ist eine kleine Frühlingskur. Zum Beispiel Entlastungstage mit leichten, warmen Mahlzeiten und genügend warmen Getränken. Wie zum Beispiel warmes Wasser, pur oder mit Ingwer und Gewürzen angereichert. Bei Spaziergängen die Natur mit allen Sinnen genießen und tief die Frühjahrsluft einatmen. Sich mit schönen Dingen erfreuen. Genießen Sie Ayurveda Behandlungen ohne Öl, um den Stoffwechsel anzuregen, wie die Udvartana Pulvermassage oder Garshan Seidenhandschuhmassage.





Winter 2017

Gewürze wärmen uns von Innen und geben den Speisen ein gutes Aroma.

Pippali oder Lang Pfeffer, Piper longum (Indian Long Pepper), kommt aus dem indisch-malayischen Gebiet und aus anderen Regionen. Diese Pfefferart war im Mittelalter auch in Europa bekannt, wird heute jedoch kaum noch verwendet. Im Ayurveda wird Pippali als Gewürz in Speisen zur Anregung des Verdauungsfeuers und als Maßnahme gegen Ama eingesetzt. Der Geschmack ist scharf, etwas milder als schwarzer Pfeffer und sehr aromatisch. Pippali ist sehr hart und sollte immer ganz fein gemahlen werden bevor man ihn in Speisen verwendet.

Mehr über Lebensmittel und Gewürze erfahren Sie hier.




Ayurveda im Herbst

Die ersten Herbststürme fegen durchs Land. Die Trockenheit und Kälte, Elemente Wind und Raum, erhöhen die Vata Dosha. Dadurch geraten viele von uns ins Ungleichgewicht.

Um die Vata Dosha auszugleichen gibt es folgende Empfehlungen aus dem Ayurveda:

Beachten Sie Regelmäßigkeiten. Immer wiederkehrende Abläufe und gute, sich wiederholende Gewohnheiten senken die Vata Dosha.

Nehmen Sie bei meditativen Spaziergängen im goldenen Oktober, das duftende Laub ganz bewusst wahr.

Ziehen Sie sich zurück, gönnen Sie sich Ruhe und schenken Sie sich mehr Aufmerksamkeit.

Verzichten sie auf zu trockene Nahrung. Nehmen Sie warme Mahlzeiten zu sich. Nährende Suppen mit Gemüse sind am Abend zu bevorzugen.

Leckere Herbstrezepte finden Sie im Rezeptarchiv, zum Beispiel:
Selleriecremesuppe und Kürbissuppe mit Kräutern.

Regen Sie die Verdauung mit wärmenden Getränken und Gewürzen an.

Ingwertee hat sich auch vorbeugend gegen Erkältung bewährt.

Tun sie sich selbst etwas Gutes. Genießen Sie Massagen mit warmem Öl in ruhiger Atmosphäre.

Weitere Informationen zu Massagen finden Sie hier.

Wir wünschen Ihnen genussvolle Herbsttage.






nach oben



© 2017 - Ayurveda Praxis München Neuhausen-Nymphenburg, Kirsten Kindel.

Ayurveda-Massagen München, Rumfordstraße 24, 80469 München

Ayurveda Beratung · Ayurveda Ernährung · Ayurveda Psychologie · Ayurveda-Massagen · Ayurveda-Kurse · Ayurveda Kuren · Ayurveda-Coach · Ayurveda für Existenzgründer · Ayurveda Berufe · Gesundheits-Coaching · Ayurveda- Weiterbildung · Ayurveda online Kurse · Ayurveda Online Beratung · Jobcoaching

Verband Europäischer Ayureveda-Therapeuten